2007 - Germeringer Mitte

Ideen- und Realisierungswettbewerb für die Germeringer Mitte mit dem Ziel, die städtebauliche Lücke entlang der Unteren Bahnhofstraße durch eine Handelsnutzung mit Hotel zu schließen.

 

Gliederung des geplanten großen Bauvolumens in zwei völlig getrennte Baukörper für Marktgalerie und Hotel. Dadurch Beibehaltung wichtiger Sichtbezüge (Westfassade Bibliothek) sowie differenzierter Platzfolgen und Wegebeziehungen. Schlankes Hotelhochhaus (53,50m) als vertikales Stadtzeichen zur weithin sichtbaren Aufwertung der Stadtmitte mit urbanem Leben.

 

Gemeinde Germering, 2007

 

2. Preis

Lageplan
Erdgeschoss Blick von der Landsberger Str. Vogelschau von Osten Blick vom Rondell.jpg