2003 - Rahmenplanung Bezirkskrankenhaus in Haar

Um die Jahrhundertwende mit damals neuem Konzept errichtete Krankenanstalt für Nervenkranke mit Pavillionbauten in Parklandschaft.

 

Im Zuge einer geplanten Umstrukturierung des Bezirkskrankenhauses soll das Areal Haar II langfristig von Krankenhausnutzung befreit werden. Der Kernbereich wird noch etwa 10-15 Jahre unverändert bleiben. Freie und freiwerdende Flächen sollen durch Wohn-(und Gewerbenutzung) nachverdichtet werden.

 

Herausforderung: Denkmalschutz (93 hochkarätige Denkmälern betroffen), Bannwald, Immissionen, Verkehr, gestalterische Integration.

Gemeinde Haar, in Bearbeitung

Rahmenplanung Bezirkskrankenhaus in Haar