2012 - Bebauungsplan Nr. 49 Gymnasium Grünwald

Anlass der Planung war zum Einen die Absicht der Gemeinde Grünwald ein drei bis vierzügiges Gymnasium inklusive Sportanlagen auf dem derzeit als Golfübungsplatzes genutzten Grundstück mit der Fl. Nr. 310 sowie auf den Flurstücken mit der Nr. 391 und Nr. 393 (TF) zwischen der Oberhachinger Straße und der Laufzorner Straße zu errichten. Darüber hinaus sollte im Bereich zwischen dem geplanten Gymnasium und dem östlich bebauten Siedlungsbereich auf Fl. Nr. 310/2 langfristig eine Wohnbebauung entstehen. Zwischen diesen beiden geplanten Nutzungen war die Verlängerung der Tremmlallee von Norden mit Anschluss an die Laufzorner Straße und die Schlesierstraße geplant. Ziel der Planung war es, durch Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 49 die Rechtsgrundlage für die genannte Planungsaufgabe zu schaffen, um hierdurch eine geordnete städtebauliche Entwicklung und Einbindung der Vorhaben in die bisher gewachsenen baulichen Strukturen sicherzustellen.

BP 49