2015 - Deisenhofenerstraße München

In München–Giesing entstand auf einem bisher unbebauten Grundstück ein Gebäude für eine Mittelpunkts-Bibliothek, eine Kinderkrippe mit 4 Gruppen, eine Wohnanlage im geförderten Wohnungsbau mit einer zweigeschossigen Tiefgarage.

Der Neubau umschließt u-förmig mit einer Grenzbebauung an der Deisenhofener-/ und Herzogstandstr. einen Innenhof, der im Süden durch den zweigeschossigen Kinderkrippenbaukörper begrenzt wird. Der Hof dient den Besuchern der Bibliothek als Lese-Hof und Freifläche.

Im Westen schließt der Baukörper kommunisch an denkmalgeschützten Bestand an. Der U-Bahn Ausgang an der Deisenhofener Straße mündet direkt im überdachten Zugangsbereich der Bibliothek. Der Eingang der Kinderkrippe befindet sich an der Herzogstandstraße.

Insgesamt wurden 48 Wohnungen geschaffen, von 1-Zi.Appartements bis 5-Zi.Wohnungen sowie 2 Senioren- Wohngemeinschaften für Frauen mit je fünf Appartements, Gemeinschaftsflächen und großen Dachterrassen nach Süden.

4bl.jpg
3bl.jpg 1bl.jpg 7bl.jpg 12bl.jpg