2013 - Wohn- und Gewerbeanlage, Minnewitstrasse

Das zu planende Areal an der Minnewitstraße grenzt an das Gebiet der ehemaligen „Amerikanischen Siedlung Perlacher Forst“, das 1954/56 errichtet wurde.

Die neu geplanten Baukörper orientieren sich hinsichtlich ihrer städtebaulichen Setzung, ihrer Volumetrie in Baukörperlänge, Wandhöhen (und Dachform) an der vorhandenen Siedlungsstruktur des ehemaligen Kasernengebiets. Zudem hat sich am Eingang zur „Amerikanischen Siedlung“ ein kleines Subzentrum entwickelt, das verschiedene Einrichtungen für den täglichen Bedarf anbietet. Dazu gehören: Ärztezentrum mit Apotheke, Poststelle, Bäckerei, Laden-Kiosk, Kosmetikgeschäft, Café, Metzger und Wochenmarkt. Ziel ist es, hier eine Art "Quartiersplatz" mit anliegenden Gewerbe- und Verkaufsflächen zu schaffen, welcher das Quartier aufwertet, belebt und den Eingang zur Siedlung "Perlacher Forst" kennzeichnet.

Minnewitstr _ 07.jpg
Ansicht West und Süd Ansicht Ost und Nord